Medizinische Rehabilitation

Die Behandlungen enthalten nicht nur medizinisch-therapeutische Elemente, sondern berücksichtigen auch soziale und seelische Gesichtspunkte von Abhängigkeitserkrankungen.Entwöhnungsbehandlungen werden vorwiegend bei sogenannten stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen durch geführt. Dazu gehören Suchterkrankungen wie Alkohol-, Medikamenten und Drogenabhängigkeit. Aber auch bei pathologischem Glücksspiel werden Rehabilitationsmaßnahmen genehmigt.

Entwöhnungsbehandlungen kommen immer dann in Frage, wenn ein zwanghafter Alkohol- oder Suchtmittelkonsum mit Verlust der Selbstkontrolle und Unfähigkeit zur Abstinenz vorliegt. Sie sind ebenso möglich, wenn Betroffene zunehmend höhere Dosen Alkohol oder andere Suchtmittel zu sich nehmen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Sie können im Anschluss an eine stationäre Entgiftung im Krankenhaus - die sogenannte Anschlussheilmaßnahme veranlasst werden. Betriebsärzte oder betriebliche Suchtkrankenhelfer können ebenfalls Entwöhnungsbehandlungen empfehlen oder initiieren.

Hilfe beim finden des Kostenträgers, bei der Erstellung der erforderlichen Antragsunterlagen und des Sozialberichts erhalten Sie in unseren ambulanten Suchthilfeeinrichtungen, aber auch in der Tagesrehabilitation "Am Birkenweg" in Darmstadt.

Kommen Sie zur Offenen Sprechstunde oder lassen Sie sich in unseren Sekretariaten einen Termin geben.

Die medizinische Rehabilitation wird durchgeführt als

Im Anschluss an eine stationäre Rehabilitation können Sie eine ambulante Weiterbehandlung oder Nachsorge erhalten.

Um einen beruflichen Wiedereinstieg zu erhalten kann die Rentenversicherung eine sogenannte berufliche Rehabilitation genehmigen. Diese findet in der Adaptionseinrichtung statt.

Download

Was ist die Qualität unserer Arbeit

Ambulante Reha-ein Erfolgskonzept s.S.2