Vorbereitung auf die MPU

Schulung für alkoholauffällige Kraftfahrer

FührerscheinSie haben aufgrund eines Alkoholproblems ihren Führerschein verloren und/oder müssen zur Medizinisch Psychologischen Untersuchung (MPU) um ein Gutachten zur Wiedererlangung ihres Führerscheins zu erhalten.

Sie müssen wegen Alkoholauffälligkeit im Straßenverkehr demnächst zu einer Gerichtsverhandlung.

Sie haben bereits ein negatives Gutachten bei einer MPU.

                                                 Sie sind bereit, sich mit ihrem Alkoholkonsum auseinander zusetzen.

Die Angebote

Die Schulungen werden von qualifizierten, in der Suchtarbeit langjährig erfahrenen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen durchgeführt.

Einige Fachambulanzen arbeiten nach dem "Modell SCHALK".
Dieses Modell wurde vom Institut IDRAS gGmbH (Institut für Fragen zu Drogen und Alkohol im Straßenverkehr) in München konzipiert und zertifiziert.
Sie erhalten eine Schulungsmappe und eine Teilnahmebescheinigung.
In 10 Kurseinheiten plus eines Einzelgespräches zur Vorbereitung auf die Medizinisch Psychologische Untersuchung beschäftigen sich die Teilnehmer mit ihren Trinkgewohnheiten, mit ihrer Lebensbiographie im Zusammenhang mit ihrem Alkoholkonsum und der Wirkung von Alkohol auf Körper, Geist, Seele und soziale Beziehungen.

 

Vorbereitung zur MPU in ihrer Nähe

Wiesbaden

Fachambulanz für Suchtkranke

Beratung und Behandlung, Betreutes Wohnen

Rheinstr. 17, 65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 - 34 11 76 - 0

Mo     10.00 - 12.00

Fulda

Fachambulanz Fulda
Telefon: 0661 - 24 28 360

Erbach

Die Fachambulanz in Erbach bietet eine Schulung für alkoholauffällige Kraftfahrer an.
In 8 Kurseinheiten werden Lebensbiographien im Hinblick auf das Alkoholproblem
erarbeitet, Informationen zu Ursachen und Folgen einer Alkoholerkrankung gegeben,
werden Trinkgewohnheiten und Verhaltensänderungen erarbeitet und wenn notwendig
Abstinenzverhalten stabilisiert.

Nähere Informationen zu Terminen und Kosten erhalten Sie bei der

Dieburg

Die Fachambulanz in Dieburg bietet ein Vorbereitungsgespräch auf die MPU im Rahmen ihres Grundkurses "Suchtmittel und Abhängigkeitsentwicklung". In 6 Kurseinheiten werden Fragen zu Missbrauch und Abhängigkeit, Ursachen und Folgen einer Alkoholerkrankung und Auswirkungen auf den Straßenverkehr erklärt.
Zusätzlich zum Kurs kann in einem Einzelgespräch auf die MPU vorbereitet werden.
Eine Teilnahmebescheinigung wird erstellt.

Nähere Informationen zu Terminen und Kosten erhalten Sie bei der

Darmstadt

Suchthilfezentrum Darmstadt

Wilhelm-Glässing Straße 15-17, 64283 Darmstadt                                                                                          Telefon:  +49 (6151)  50 02 84 0

 

Di  14.00 - 16.00 Uhr

Do 10.00 - 11.00 Uhr

Heppenheim

Caritas Suchthilfe
Kaltererstraße 3 A, Heppenheim

Montag:  9.00 - 11.00 Uhr

 

Die Caritas Suchthilfe Heppenheim hat weitere Sprechstunden in:

- Mörlenbach, Weinheimer Str. 2  - Donnerstags wöchentlich: 13.00 - 17.00 Uhr

- Wald-Michelbach, Spechtbach 10   - Dienstags wöchentlich: 13.00 - 17.00 Uhr

Bitte Termine vereinbaren: 0 62 52 / 70 05 90

 

Für Hilfesuchende aus Lindenfels gibt es eine 14-tägige Sprechstunde in

Bensheim, Klostergasse 5A - Mittwochs